Kontakt

Workshops Sek II

zwei-maedchen-buero-post-its / © Robert Kneschke / stock.adobe.com
Berufliche Orientierung durch Workshops
in der Sek II

Verortung der Beruflichen Orientierung

Orientierungsprozesse anregen

individuelle Entscheidungen unterstützen

Systematische Begleitung auch in der Sek II
Die drei eintägigen Workshops „Standortbestimmung“, „Entscheidungskompetenz I“ und „Entscheidungskompetenz II“ bauen strukturell und inhaltlich aufeinander auf und ermöglichen die unterrichtliche Einbindung der Beruflichen Orientierung in der Sek II.

Ziele der Workshops in der Sek II
Sie dienen der Reflexion des Berufsorientierungsprozesses der Sekundarstufe I, der verschiedenen individuellen Faktoren bei der Berufswahl sowie der Festigung der eigenen Entscheidung bezogen auf die Rahmenbedingungen und die Perspektiven eines Studiums oder einer Ausbildung.

Umsetzung
Zielgruppe der Workshops sind Schüler*innen der Sekundarstufe II aus den Gymnasien, Gesamtschulen und den Berufskollegs.

Die Workshops können an Gesamtschulen und Gymnasien auf den Zeitraum EF bis Q2.1 bzw. am Berufskolleg auf die Jahrgangsstufen 11 bis 12 bzw. 13.1 verteilt werden. Sie können aber auch en bloc zum Beispiel in einer Projektwoche zur Beruflichen Orientierung durchgeführt werden.

Übersicht Standardelemente Sekundarstufe II
blank
Workshop zur Standortbestimmung
SBO 8.1 „Standortbestimmung Reflexionsworkshop“:
  • Durchführung möglichst in der Einführungsphase für alle Schülerinnen und Schüler in Form eines vierstündigen Workshops
  • Die Schülerinnen und Schüler reflektieren ihren individuellen Prozess der Beruflichen Orientierung in der Sek I.
  • Grundlage für den weiteren Entwicklungs- und Förderprozess in der Sek II
  • Ziel: persönliche Schwerpunktsetzung des eigenen Prozesses der Beruflichen Orientierung

Beispielkonzept: Standortbestimmung

Workshop zur Stärkung der Entscheidungskompetenz I
SBO 8.2 „Stärkung der Entscheidungskompetenz I“:
  • Durchführung möglichst in der Einführungsphase vor der Praxisphase in Form eines vierstündigen Workshops für alle Schülerinnen und Schüler
  • Die Schülerinnen und Schüler reflektieren verschiedene Faktoren, die sie in ihrer Berufswahl beeinflussen (können).
  • Ziel: Die Schülerinnen und Schüler kennen alle wichtigen Aspekte einer Entscheidung und beziehen diese in ihre Überlegungen mit ein. Sie erkennen, was eine gute Entscheidung ausmacht.

Beispielkonzept: Entscheidungskompetenz I

Workshop zur Stärkung der Entscheidungskompetenz II
SBO 9.3 „Stärkung der Entscheidungskompetenz II“:
  • Durchführung möglichst in der Qualifikationsphase I nach der Praxisphase in Form eines vierstündigen Workshops für alle Schülerinnen und Schüler
  • Die Schülerinnen und Schüler beleuchten die eigene berufliche Entscheidung von verschiedenen Seiten.
  • Ziel: Die Schülerinnen und Schüler festigen ihre berufliche Entscheidung, indem sie sich möglicher Rahmenbedingungen und Perspektiven eines Studiums oder einer Ausbildung bewusst(er) werden.

Beispielkonzept: Entscheidungskompetenz II

Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt in drei Workshops je vier Stunden. Die Umsetzung erfolgt in der Schule, dabei übernimmt eine Lehrkraft oder ein Team aus mehreren Lehrerinnen und Lehrern die Planung und Durchführung.
Die Workshops können im Gymnasium und in der Gesamtschule auf die EF bis Q2.1 verteilt werden. Am Berufskolleg ist eine Durchführung in der 11, 12 oder 13.1 möglich. Alternativ können die Workshops auch en bloc, z. B. in einer Projektwoche, durchgeführt werden.

Die vier Elemente Standortbestimmung, Entscheidungskompetenz I, Praxiselemente, Entscheidungskompetenz II knüpfen an die bereits vorhandene Praxis und die Erfahrungen der Beruflichen Orientierung in der Sek I an. Die Einhaltung der Reihenfolge wird empfohlen.

Materialien

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten und Hilfestellungen für Lehrkräfte zur Durchführung der Workshops:

1) Lehrerinnen und Lehrer können eigene Materialien und Formate nutzen.

2) Das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) hat zu den Workshops Standortbestimmung, Entscheidungskompetenz I und Entscheidungskompetenz II Materialien konzipieren lassen und diese auf den Seiten www.berufsorientierung-nrw.de eingestellt. Darin enthalten ist die Möglichkeit, mit Hilfe eines Workshop-Generators vollständige Workshops individuell inklusive Verlaufsplänen, Lehrermaterialien und Arbeitsblättern zusammenzustellen.

Die Zugangsdaten lauten:
Benutzername „ws“
Kennwort „ws“

Handreichung Brüggemann

3) Auch dort zu finden sind die sechs Bausteine von StudiTrainees. Die umfangreichen Materialien zum Thema Studienorientierung (z. B. zu den Themen „Hochschulleben“, „Studienstrukturen und Studieninhalte“ oder „Finanzierung“). Die Materialien wurden von den Hochschulen in NRW entwickelt und stehen hier kostenlos zum Download zur Verfügung.

Handreichung StudiTrainees

Angebote der Düsseldorfer Hochschulen:

Präsentation der Angebote zur Studienorientierung der HHU

Präsentation der Angebote zur Studienorientierung der HSD

Unterstützung zur Umsetzung der Workshops

Das Kompetenzzentrum Berufliche Orientierung bietet in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Koordinierung Düsseldorf auf Anfrage einen Impulsworkshop für Lehrkräfte zur Vorbereitung der Workshops in der Sek II an.
Hierfür besucht eine Expertin unseres Teams Sie an Ihrer Schule. In einem etwa zweistündigen Termin werden die Workshops in der Sek II für Ihre Schule individuell besprochen.

Inhalte der Schulung sind:

  • Überblick zu den verpflichtenden Standardelementen der Sek II
  • Vorstellung der von uns erstellten Beispielkonzepte & Handreichungen für die Durchführung der Workshops in der Sek II
  • Erste individuelle Anpassung der Beispielkonzepte & Handreichungen an die Anforderungen Ihrer Schule
  • Jahresplanung der Standardelemente der Sek II
  • Tipps & Tricks zur Umsetzung/Empfehlungen bestimmter Materialien

Zielgruppe sind Lehrkräfte / StuBos, die die Workshops an ihren Schulen durchführen und/oder andere Lehrkräfte anleiten möchten.

Präsentation der Kommunalen Koordinierung

Überblick_Workshops Sek II

Faktencheck

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Kiszkiel
Kommunale Koordinierung Düsseldorf
0211 669 08 34
kiszkiel@unternehmerschaft.de