Kontakt

KAoA-kompakt

kaoa-kompakt-gruppe-schueler /© Prostock-studio / stock.adobe.com
KAoA-kompakt ermöglicht neu zugewanderten Jugendlichen, zentrale Elemente von KAoA innerhalb eines Schuljahres nachzuholen
eigene Stärken erkennen
verschiedene Berufsfelder kennenlernen
praktische Erfahrungen sammeln
KAoA-kompakt beinhaltet folgende Elemente

  • eine zweitägige Potenzialanalyse,
  • drei jeweils eintägige Berufsfelderkundungen
  • ein dreitägiger Praxiskurse

Alle drei Elemente werden von einem Bildungsträger, der über speziell für die Zielgruppe von KAoA-kompakt ausgewiesene interkulturelle Kompetenzen verfügt, durchgeführt.

Begleitet werden die Elemente vom Portfolioinstrument „Berufswahlpass NRW“, der auch in einer sprach-kompakten, speziell auf die Bedarfe von neu zugewanderten Jugendlichen zugeschnittenen Version vorliegt.

Zielgruppe von KAoA-kompakt

  • neu zugewanderte, schulpflichtige Schülerinnen und Schüler aus den 10. Klassen an allgemeinbildenden Schulen
  • Schüler*innen in den Internationalen Förderklassen an Berufskollegs
  • Jugendliche in den 10. Klassen, die, z. B. aufgrund eines Wohnortwechsels aus einem anderen Bundesland, bisher noch nicht an KAoA teilgenommen haben.

Hinweis: Neu zugewanderte Jugendliche in der Klasse 9 können entweder mit den 8. Klassen zur Potenzialanalyse gehen oder in der 10. Klasse an KAoA-kompakt teilnehmen. Dies ist u. a. von ihren Sprachkenntnissen abhängig.

blank
Vorgaben und Praxishilfen

SBO 7.1 KAoA-kompakt

Vorgaben der Bezirksregierung

KAoA-kompakt für die Schulen der Sekundarstufe I

KAoA-kompakt für Internationale Förderklassen an Berufskollegs

Elterninformation in weiteren Sprachen

Elterninformation KAoA-kompakt_Deutsch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Albanisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Arabisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Bulgarisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Englisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Farsi

Elterninformation_KAoA-kompakt_Französisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Polnisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Russisch

Elterninformation_KAoA-kompakt_Serbisch

Einwilligungserklärung KAoA-kompakt

Einwilligungserklärung KAoA-kompakt_Deutsch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Albanisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Arabisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Bulgarisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Englisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Farsi

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Französisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Polnisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Russisch

Einwilligungserklärung_KAoA-kompakt_Serbisch

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Brief für Schüler*innen der Kommunalen Koordinierung Düsseldorf zu KAoA-kompakt

Merkblatt Sprachsensibilität – Tipps für Gespräche/die Beratung von nicht deutschen Muttersprachler*innen

Merkblatt Sprachsensibilität
(hrsg. von der Kommunalen Koordinierung und dem Regionalen Bildungsbüro Düsseldorf)

Düsseldorfer Angebote und Beratungsstellen für neu Eingewanderte zwischen 16 und 27 Jahren (z. B. zu Sprachkursen, schulischen Angebotern, Qualilfizierungsmaßnahmen etc.):
Informations-Broschüre für neu Eingewanderte
(hrsg. vom Kommunalen Integrationszentrum Düsseldorf)

Düsseldorfer Potenzialanalyse


Im Rahmen der zweitägigen Potenzialanalyse nehmen die Schüler*innen und Schüler von KAoA-kompakt an der sprach- und kultursensiblen Düsseldorfer Potenzialanalyse teil, die im Schuljahr 2016/17 von einem Team aus Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis umfangreich erweitert und auf die unterschiedlichen Lebenswelten, Ressourcen und Bedarfe junger Menschen angepasst worden ist.

Ablauf der Potenzialanalyse:

Am ersten Tag füllen die Jugendlichen zunächst einen Interessenfragebogen (Bild-Text-Version) aus.

Im Anschluss folgen insgesamt  sechs handlungsorientierte Übungen, die in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit durchgeführt werden. Dabei werden die Jugendlichen von pädagogischen, speziell geschulten Fachkräften beobachtet, die ihr Augenmerk ausschließlich auf die gezeigten Stärken und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler richten.

Bei allen Anleitungen wird großer Wert auf Sprachsensibilität gelegt und den Jugendlichen stehen zudem sprachlich angepasste Anleitungen sowie darauf abgestimmte Wörterbücher zur Verfügung.

Einen sehr guten Einblick in die handlungsorientierten Übungen gibt der folgende Filmbeitrag:

Am zweiten Tag der Potenzialanalyse werden eine interkulturelle Übung und eine Kompetenzbilanz durchgeführt. Bei diesen Verfahren können die Schülerinnen und Schüler auch informell erworbene Kompetenzen, wie z. B. Mehrsprachigkeit oder berufliche Vorerfahrungen, einbringen.

Ein solcher Ansatz macht insbesondere Jugendlichen mit Fluchterfahrungen und z. T. brüchigen Schulbiografien ihre Stärken und Talente bewusst und ermutigt sie zur Auseinandersetzung mit ihren beruflichen Perspektiven. Die Auswertung findet hierbei über eine offene, teilnehmende Beobachtung statt.

Auswertungsgespräch:
Im Anschluss an die Potenzialanalyse erfolgt ein individuelles Auswertungsgespräch von etwa 20-30 Minuten Dauer. Während des Gespräches erhalten die Jugendlichen ein Zertifikat, auf dem detailliert auf ihre im Laufe der Potenzialanalyse gezeigten Stärken und Kompetenzen eingegangen wird.

Konzept & wissenschaftliche Grundlagen:
Weitere Informationen zum Konzept und den wissenschaftlichen Grundlagen der im Schuljahr 2016/17 weiterentwickelten Düsseldorfer Potenzialanalyse finden Sie hier.

Die migrationssensible Düsseldorfer Potenzialanalyse wird seit vielen Jahren in Düsseldorf und einigen umliegenden Kommunen erfolgreich bei KAoA-kompakt eingesetzt.

Berufsfelderkundung
Im Anschluss an die Potenzialanalyse lernen die Schülerinnen und Schüler beim Bildungsträger in drei jeweils eintägigen Berufsfelderkundungen drei verschiedene Berufsfelder kennen.

Dabei erhalten sie einen theoretischen und praktischen Einblick in die grundlegenden Arbeitsabläufe und Tätigkeiten dieser Berufsfelder.

Der dritte Tag kann bei Bedarf genutzt werden, um den Jugendlichen das deutsche Schul- und Ausbildungssystem vorzustellen, zum Beispiel hinsichtlich möglicher Schulabschlüsse, weiterer Bildungswege und des dualen Ausbildungssystems.

Praxiskurse

Der dreitägige Praxiskurs vermittelt vertiefte Einblicke in ein Berufsfeld bzw. berufliche Tätigkeiten.

Die Jugendlichen erfahren, welche Anforderungen hinsichtlich beruflicher Fertigkeiten und Handlungskompetenzen sie in einer Ausbildung in diesem Berufsfeld erwarten würden. Die Praxiskurse orientieren sich an den 16 Berufsfeldern der Agentur für Arbeit.

Das Praxiskursangebot für KAoA-kompakt variiert je nach Träger und Schülerzahl. Einen ersten Überblick in das Angebot der Träger bietet die Praxiskursbroschüre 2021.

Berufswahlpass NRW Sprach-kompakt

Im Schuljahr 2020/21 bekommen alle Teilnehmer*innen von KAoA-kompakt – je nach Sprachkenntnissen – den Berufswahlpass NRW bzw. den Berufswahlpass NRW in Leichter Sprache.

Ab dem Schuljahr 2021/22 erhalten die Schülerinnen und Schüler, die an KAoA-kompakt teilnehmen, als Portfolioinstrument den „Berufswahlpass NRW Sprach-kompakt“. Diese sprachreduzierte Fassung ist speziell auf die Bedarfe von neuzugewanderten Jugendlichen zugeschnitten.

Die Online-Version finden Sie bereits jetzt hier:
Berufswahlpass NRW Sprach-kompakt

Das dazugehörige Begleitmaterial für Lehrkräfte bietet vielfältige Tipps und Anregungen, wie die einzelnen Themen im Unterricht bearbeitet werden können.
Begleitheft für Lehrkräfte

Ihre Ansprechpartnerin

Christiane Stedeler-Gabriel
Kommunale Koordinierung Düsseldorf
0211 899 65 13
christiane.stedelergabriel@duesseldorf.de