Studienorientierung

Systematische Studienorientierung ermöglicht Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II akademische Berufe und die dazu führenden Studienfächer und Fachrichtungen exemplarisch kennen zu lernen. Indem Angebote der Hochschulen und Kompetenzfeststellungstests genutzt werden, können die studieninteressierte Schülerinnen und Schüler Ihre Neigungen und Eignungen für die verschiedenen Studienrichtungen überprüfen. Das grundlegende Elemente der Studienorientierung in der Sek II ist das Selbsterkundunsgtool (SET).

Eine gute Gelegenheit die Rahmenbedingungen und Anforderungen an ein Studium in der Praxis zu erfahren, bietet ein Duales Orientierungspraktikum (DOP). Daneben stehen den Schülerinnen und Schülern seitens der Hochschulen in Düsseldorf verschiedene Angebote, von individuellen Beratungsmöglichkeiten bis zu Schnuppertage oder  “Studieren vor dem Studium”, zur Verfügung. Auskunft über die Angebote für Schülerinnen und Schüler geben die Beratungsstellen der Hochschulen.

Studienberatungen der Hochschulen in Düsseldorfer und Umgebung
Zentrale Studienberatungsstellen in Düsseldorf:

Weitere staatliche Hochschulen:

Private Hochschulen:

Zusätzlich benötigen viele Schülerinnen und Schüler bei der Entscheidung für ein Studium schulische Unterstützung und Förderung. Daher ist eine gute Vor- und Nachbereitung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht, bei dem eine begleitete Auseinandersetzung und Reflektion mit dem Thema Studienorientierung stattfindet, wichtig.

Das Self-Assessment Tool “Studifinder” ist Ende 2017 in das bundesweite Selbsterkundungstool (SET) der Bundesagentur für Arbeit überführt worden.

Das Selbsterkundungstool SET Studienorientierung unterstützt Jugendliche mit angestrebter Hochschulzugangsberechtigung bei der Wahl ihres Studiums.

Dazu bietet es in vier Modulen psychologisch fundierte Verfahren zur Einschätzung der studienrelevanten Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen, fachlichen und beruflichen Interessen.

Die individuellen Ergebnisse werden mit den hinterlegten Anforderungen der Studienfelder abgeglichen und es führt die Jugendlichen zu den für sie besonders relevanten Studienfeldern und Studiengängen.

Die Ergebnisse des Selbsterkundungstool können die Schüler/innen als Grundlage für persönliche Beratungsgespräche oder weitere Recherchen nutzen. Sie können sich unter anderem an die Studienberatung der HHU oder der HSD wenden und sich tiefergehend beraten lassen. Ebenso können sie das Gespräch mit den Beraterinnen und Beratern der Agentur für Arbeit suchen.

Weitere Informationen rund um den Anschluss Studium und das Selbsterkundungstool gibt es unter:

www.arbeitsagentur.de/bildung

“Studieren Probieren” heißt das Duale Orientierungspraktikum, das in Düsseldorf vom Kompetenzzentrum Übergang Schule-Hochschule/Beruf  in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität, der Hochschule Düsseldorf und der Agentur für Arbeit angeboten wird. Die Schülerinnen und Schüler hospitieren eine Woche an der Heinrich-Heine-Universität oder der Hochschule Düsseldorf und absolvieren anschließend ein an das Studienfach angepasstes betriebliches Praktikum. Das Kompetenzzentrum organisiert die Woche an den Hochschulen, bietet Informationsmaterial für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler und Einführungs- und Abschlussbesprechungen an.

Interessierte Schulen können sich an das Kompetenzzentrum Übergang Schule-Hochschule/Beruf wenden.

www.kompetenzzentrum-duesseldorf.de

Immer im Januar finden in NRW die Wochen der Studienorientierung statt. Zahlreiche Hochschulen, auch in Düsseldorf, bieten spezielle Beratungs- und Informationsveranstaltungen wie Schnuppertage und Entscheidungsworkshops zur Studienorientierung an. Hier können sich interessierte Schülerinnen und Schüler über den Studienalltag und die vielen Studienrichtungen an den Hochschulen informieren.

Die Wochen der Studienorientierung sind ein gemeinsames Angebot des Wissenschaftsministeriums, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen und des Schulministeriums.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Fragen!

Ansprechpartnerin:

Eva Deckers, Kommunale Koordinierung Düsseldorf
0211 – 6690822
deckers@unternehmerschaft.de