Aktuelle News und Meldungen

Ab Oktober: Offene Sprechstunden der Rehaberatung im ZBÜ

Die offenen Beratungsstunden richten sich an Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf ab Klasse 9 und deren Eltern. Über Beratungen im Zentrum für Berufsorientierung und Übergänge (ZBÜ) sollen Wege aufgezeigt und Anregungen gegeben werden, wie der Weg in Ausbildung und Arbeit gut gelingen kann. mehr

Studifinder-Schulungen im Schuljahr 2017/18

Im Schuljahr 2017/2018 werden die Schulungen zum Studifinder für interessierte Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen und -koordinatoren der Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien fortgesetzt. Sieben Termine stehen zur Auswahl. Die Anmeldung läuft zentral über die Projekt-Homepage. mehr

Thementag KAoA in Klasse 8 am 29. Juni 2017

Am 29. Juni fand der diesjährige Thementag zu den Standardelementen der Berufs- und Studienorientierung in Klasse 8 statt. Alle Workshops waren gut besucht und es wurde intensiv an den Themen gearbeitet. Die Ergebnisse des Tages können hier zur Nachlese oder Information weitere Kolleginnen und Kollegen heruntergeladen werden: mehr

Für mehr internationale Mobilität – „studieren weltweit – ERLEBE ES!“

Internationale Erfahrungen sind überall gefragt. Darum haben das BMBF und der DAAD gemeinsam die Initiative „studieren weltweit – ERLEBE ES!“ gestartet. Ziel ist es, zukünftige Botschafter an Schulen und Universitäten zu senden, damit Sie von ihren Erfahrungen, Erlebnissen und Hindernissen im Ausland berichten können. mehr

Suche Zimmer, biete Hilfe - Wohnpaar auf Zeit

Das Modell „Wohnpaar auf Zeit“ steht für eine neue, moderne Form des Zusammenlebens verschiedener Generationen. Studierende und Auszubildene finden preiswerten Wohnraum bei privaten Eigentümerinnen und Eigentümern. Als Gegenwert unterstützen sie ihre Vermieterin oder ihren Vermieter im Alltag oder leisten gemeinnützige Arbeit. mehr

„Bei Anruf … Ausbildung!“ – die neue Kampagne des Caritasverbandes Düsseldorf startet durch!

Interessierte jeden Alters erhalten bei der Caritas sehr niedrigschwellig einen qualifizierten Ausbildungsplatz (Einstieg zu Oktober oder April möglich). Kein aufwendiges Bewerbungsschreiben, keine lästigen Auswahlgespräche: Es reicht NUR ein Anruf! Jeder, der einen Ausbildungsplatz möchte, wird genommen.* Mehr Infos unter: www.bei-anruf-ausbildung.de oder direkt unter 0211 1602-1000. mehr

Programmieren lernen in den Sommerferien: Vodafone Coding Girls Camp

Programmieren ist nur was für Jungs? - Denkste! In den Sommerferien haben Schülerinnen die Chance, die IT als aufregendes Arbeitsumfeld für junge Menschen mit Köpfchen kennenzulerenen. Exklusiv für Mädchen von 14- 18 Jahren bietet Vodafone auf dem Campus in Düsseldorf ein vier-tägiges Programmier-Camp an. mehr

Düsseldorfer Potenzialanalyse vielfältig gestaltet – jetzt online verfügbar

Sprach- und Migrationssensibilität und die gezielte Anpassung an die vielfältigen Bedarfe neu zugewanderter Jugendlicher und einer immer heterogener werdenden Schülerschaft – diese Aspekte standen bei der Weiterentwicklung der Düsseldorfer Potenzialanalyse in den letzten anderthalb Jahren im Vordergrund. mehr

SIEGEL-Zertifizierung 2017 geht in die erste Runde

Für die diesjährige Zertifizierung haben sich acht Düsseldorfer Schulen und Berufskollegs sowie ein Berufskolleg aus Hilden beworben. Bei allen Bewerbungen handelt es sich um Re-Zertifizierungen. mehr

5.200 Schüler gingen auf Job- Schnuppertour – 260 Unternehmen, Hochschulen und Träger engagierten sich – 2018 finden die Tage vom 16.-21. März statt

Polina (13), eine Düsseldorfer Realschülerin, war begeistert. Sie besuchte im Rahmen der Düsseldorfer Tage der Studien- und Berufsorientierung (DTSBO) die Bäckerei Hinkel in der Altstadt und lernte mehrere Stunden den Beruf des Bäckers kennen. Polina war eine Schülerin von 5.200, die vom 31. März bis 5. April auf Job-Schnuppertour waren. mehr

Kommunale Koordinierung
Nordrhein-Westfalen führt als erstes Flächenland einen systematischen Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf sowie eine flächendeckende Berufsorientierung an allen weiterführenden Schulen ein. Darauf hatten sich Anfang 2011 Landesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften, Arbeitsverwaltung und Kommunen im Ausbildungskonsens geeinigt. Die praktische Umsetzung wurde Anfang 2012 zunächst in sieben Referenzkommunen getestet (Bielefeld, Dortmund, Mülheim, der StädteRegion Aachen, Kreis Borken, Kreis Siegen-Wittgenstein, Rheinisch-Bergischen Kreis) und wird seitdem schrittweise landesweit ausgebaut. Düsseldorf ist laut Ratsbeschluss seit dem 01. September 2013 Mitglied in diesem Netzwerk, das den Titel trägt „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“. Ab dem Schuljahr 2016/17 wird das neue Übergangssystem an allen weiterführenden Schulen in Düsseldorf eingeführt sein.

KAoA beinhaltet Angebotsstrukturen in vier klaren Handlungsfeldern:
1. Berufs- und Studienorientierung
2. Übergangssystem
3. Attraktivität des dualen Systems
4. Kommunale Koordinierung
Träger der Kommunalen Koordinierung ist die Landeshauptstadt Düsseldorf, Schulverwaltungsamt Düsseldorf. Sie wird unterstützt durch die Stiftung PRO AUSBILDUNG, die bereits 2006 gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf das „Kompetenzzentrum Übergang Schule/Hochschule-Beruf“ gründete.
Die Kommunale Koordinierung hat die Aufgabe, ein nachhaltiges und systematisches Übergangssystem Schule – Beruf anzustoßen, erforderliche Abstimmungsprozesse zu organisieren und an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Angebots mitzuarbeiten. Sie soll den gezielten Abbau des “Maßnahmedschungels” begleiten, ohne dass die notwendige und gute Vielfalt verloren geht. Kernaufgabe der Koordinierung ist die notwendige Abstimmung zwischen den Akteuren der Berufs- und Studienorientierung, der Berufsvorbereitung und der Berufsausbildung auf regionaler Ebene. Sie soll die Kommunikation der beteiligten Partner moderieren, die Akteure an einen Tisch holen, tragfähige Absprachen erzielen und so die Zusammenarbeit fördern.
Oberstes Ziel ist eine entscheidende Verbesserung des Übergangs von jungen Menschen von Schule in Ausbildung, Studium und Beruf als wichtiger Bestandteil für einen gelingenden Lebensweg. Weiterführende Informationen zur Kommunalen Koordinierung in NRW finden Sie im Netz unter www.berufsorientierung-nrw.de.