Aktuelle News und Meldungen

Schulministerin Gebauer: Berufswahlsiegel ist eine wichtige Auszeichnung für NRW

Zum zweiten Mal trafen sich die besten Berufswahl-Siegel-Schulen des Landes in Düsseldorf. Im Vordergrund standen der Austausch der besten Ideen, das voneinander lernen, der Ausbau der eigenen schulischen Netzwerke und neue Methoden und Instrumente. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer macht deutlich, dass das Berufswahlsiegel einen hohen Stellenwert in der bildungspolitischen Arbeit der Landesregierung habe. mehr

730 Jugendliche im Sprinterwerk

730 Schüler, 70 ehrenamtliche Betreuer der Düsseldorfer Bildungslandschaft und Spaß und Aktion auf 500 Quadratmeter: zum 11. Mal fand der Erlebnisparcour "Komm auf Tour" im Düsseldorfer Sprinterwerk statt - ein Kooperationsprojekt der Stiftung Pro Ausbildung, der Stadt Düsseldorf und der Agentur für Arbeit Düsseldorf. mehr

Neues Online-Portal für Ausbildung, Studium und Karriere beim Land NRW

Unter www.karriere.nrw finden sich nun alle Ausbildungs-, Studien- und Stellenangebote des Landes NRW übersichtlich und gebündelt an einem Ort. mehr

Inklusionspreis des Landes NRW 2018. Jetzt bewerben!

Ausgezeichnet werden Praxisbeispiele, die das gelungene inklusive Zusammenleben sowie die Umsetzung der Inklusion im Bewusstsein der Menschen mit und ohne Behinderungen fördern. mehr

Thementag KAoA in Klasse 9 und 10 am 4. Oktober 2017

Am 4. Oktober 2017 fand zum ersten Mal ein Thementag für die Klassenleitungen der 9. und 10. Jahrgangstufe statt. Themen waren die Inhalte von KAoA in diesen Jahrgangsstufen: mehr

Berufsorientierungstage 2018 - Start der Registrierung und Angebotserstellung

Vom 16. – 21. März 2018 finden zum sechsten Mal die Düsseldorfer Tage der Studien- und Berufsorientierung (DTSBO) statt. Unternehmen und Institutionen können sich ab sofort auf der Online-Plattform registrieren und Veranstaltungen einstellen. mehr

Noch Plätze frei – erweiterte Zielgruppe bei den Praxiskursen!

Die Praxiskurse im Rahmen von KAoA (Standardelement 6.3.1) stehen seit diesem Schuljahr allen Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe offen. mehr

Übersicht: Angebote zur Integration junger Geflüchteter in den Arbeitsmarkt

Für junge Geflüchtete stehen in NRW zahlreiche Angebote zur Verfügung. Transparenz über zentrale Förderinstrumente des Landes NRW, des Bundes und der Agentur für Arbeit verschafft die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete - Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. mehr

DTSBO-Infoveranstaltung für Anbieter: Jetzt anmelden

Öffnen Sie Ihre Türen und laden Schülerinnen und Schüler ein, die Berufswelt live zu erleben! Zeitlich komprimiert auf vier Tage vor den Osterferien (Freitag, Montag, Dienstag und Mittwoch) sind die Berufsorientierungstage gut plan- und überschaubar. Angebote können ab sofort erstellt werden. Machen Sie mit! Wir zeigen Ihnen, wie das geht: mehr

Ab Oktober: Offene Sprechstunden der Rehaberatung im ZBÜ

Die offenen Beratungsstunden richten sich an Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf ab Klasse 9 und deren Eltern. Über Beratungen im Zentrum für Berufsorientierung und Übergänge (ZBÜ) sollen Wege aufgezeigt und Anregungen gegeben werden, wie der Weg in Ausbildung und Arbeit gut gelingen kann. mehr

Kommunale Koordinierung
Nordrhein-Westfalen führt als erstes Flächenland einen systematischen Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf sowie eine flächendeckende Berufsorientierung an allen weiterführenden Schulen ein. Darauf hatten sich Anfang 2011 Landesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften, Arbeitsverwaltung und Kommunen im Ausbildungskonsens geeinigt. Die praktische Umsetzung wurde Anfang 2012 zunächst in sieben Referenzkommunen getestet (Bielefeld, Dortmund, Mülheim, der StädteRegion Aachen, Kreis Borken, Kreis Siegen-Wittgenstein, Rheinisch-Bergischen Kreis) und wird seitdem schrittweise landesweit ausgebaut. Düsseldorf ist laut Ratsbeschluss seit dem 01. September 2013 Mitglied in diesem Netzwerk, das den Titel trägt „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“. Ab dem Schuljahr 2016/17 wird das neue Übergangssystem an allen weiterführenden Schulen in Düsseldorf eingeführt sein.

KAoA beinhaltet Angebotsstrukturen in vier klaren Handlungsfeldern:
1. Berufs- und Studienorientierung
2. Übergangssystem
3. Attraktivität des dualen Systems
4. Kommunale Koordinierung
Träger der Kommunalen Koordinierung ist die Landeshauptstadt Düsseldorf, Schulverwaltungsamt Düsseldorf. Sie wird unterstützt durch die Stiftung PRO AUSBILDUNG, die bereits 2006 gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf das „Kompetenzzentrum Übergang Schule/Hochschule-Beruf“ gründete.
Die Kommunale Koordinierung hat die Aufgabe, ein nachhaltiges und systematisches Übergangssystem Schule – Beruf anzustoßen, erforderliche Abstimmungsprozesse zu organisieren und an einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Angebots mitzuarbeiten. Sie soll den gezielten Abbau des “Maßnahmedschungels” begleiten, ohne dass die notwendige und gute Vielfalt verloren geht. Kernaufgabe der Koordinierung ist die notwendige Abstimmung zwischen den Akteuren der Berufs- und Studienorientierung, der Berufsvorbereitung und der Berufsausbildung auf regionaler Ebene. Sie soll die Kommunikation der beteiligten Partner moderieren, die Akteure an einen Tisch holen, tragfähige Absprachen erzielen und so die Zusammenarbeit fördern.
Oberstes Ziel ist eine entscheidende Verbesserung des Übergangs von jungen Menschen von Schule in Ausbildung, Studium und Beruf als wichtiger Bestandteil für einen gelingenden Lebensweg. Weiterführende Informationen zur Kommunalen Koordinierung in NRW finden Sie im Netz unter www.berufsorientierung-nrw.de.