Treffpunkt Beruf: Betriebserkundung bei TEEPACK: Wie kommt der Tee in den Beutel? Fortbildung für Lehrkräfte

Logo_Schule vorbei-was nun+Hintergrund

Am 20.11.2014 trafen sich 14 Lehrerinnen und Lehrer aus allen Schulformen um die Arbeit von Industriemechanikern und Mechatroniker kennen zu lernen. Die Auszubildenden des 3. und 4. Lehrjahrs führten die Lehrkräfte durch das Gebäude von TEEPACK und erklärten den Pädagogen in sehr informativer und kompetenter Weise wie der Produktionsprozess von Teebeutelverpackungsmaschinen abläuft. Staunend standen die Pädagogen in der Endfertigung und schauten den Qualitätsprüfern über die Schulter: Die Maschinen werden mit Tee, Folie, Teebeutelpapier und Schnur “gefüttert”, und unten spuckt die Maschine fertig verpackte und in Folie eingeschweißte Teebeutel wieder aus. Ein Wunderwerk an Präzisionsarbeit und Technik.

Die Auszubildenden von TEEPACK werden kleinschrittig und mit viel Unterstützung an die zahlreichen technischen Herausforderungen herangeführt. Fast alle werden nach Beendigung der Lehrzeit übernommen. Bewerber sollten bereits mit einem Jahr Vorlauf ihre Bewerbung an TEEPACK senden. Noch besser ist es im Vorfeld ein Praktikum zu absolvieren um die Ausbilder von den persönlichen Qualitäten zu überzeugen.

Wie können die Pädagogen ihre Schülerinnen und Schüler vorbereiten, damit sie einen guten Start in einem technischen Berufsfeld haben? Die einhellige Meinung der Azubis: Mathe lernen und Grundrechenarten von Bruchrechnen bis Pythagoras üben. Na, wenn das nicht überzeugend ist!

Die nächste Veranstaltung “Treffpunkt Beruf” zur Qualifizierung von Lehrkräften im Bereich Berufsorientierung wird im Sommerhalbjahr stattfinden. Termin und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ute Wettschereck