Praxiskurse

Praxiskurse werden in der Regel nach dem ersten Betriebspraktikum durchgeführt und ermöglichen Schülerinnen und Schülern, ihre praktischen Erfahrungen sowie ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen in einem oder mehreren Berufsfeldern weiter zu vertiefen.

Die Zielgruppe von Praxiskursen sind alle Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 und 10, die

  • ihre Berufswahlkompetenz stärken möchten,
  • Interesse haben, sich in einem Berufsfeld praktisch auszuprobieren,
  • Interesse an einer dualen Ausbildung haben.

Praxiskurse bestehen aus einem Set an handlungsorientierten Aufgaben (Arbeitsproben), die den Schülerinnen und Schülern die beruflichen Tätigkeiten eines Berufsfeldes exemplarisch und praxisnah vermitteln.

Weiterlesen
Es können auch Praxiskurse angeboten werden, in denen die Schülerinnen und Schülern ein Produkt erstellen und zum Beispiel ein Skateboard bauen. Anhand dieses Produktes erlangen die Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder und die dafür benötigten Kompetenzen und stellen Anwendungsbezüge zwischen dem Unterricht und Aufgabenbeispielen aus der Arbeitswelt her.

Praxiskurse werden von außerschulischen Trägern und/oder Betrieben mit eigens dafür qualifiziertem Personal mit einem Umfang von 21 Zeitstunden durchgeführt. Die ergänzenden Kurse zur berufsbezogenen Fach- und Sozialkompetenz dauern 7 Zeitstunden. Die Vor- und die Nachbereitung findet in der Schule statt. Eltern und Berufsberatung werden darin einbezogen.

Die Schulen können individuell ausgewählte, interessierte Schülerinnen und Schüler zu Praxiskursen anmelden oder es kann eine Anmeldung für den gesamten Klassenverband vorgenommen werden. Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler für die Praxiskurse obliegt der Schule.

 

In Düsseldorf führen folgende Träger Praxiskurse durch:

– AWO Berufsbildungszentrum gGmbH
– Bildungszentren des Baugewerbes e.V. (BZB)
– WIPA Düsseldorf GmbH

Die Bildungsträger bieten eine Vielzahl an verschiedenen Gewerken an, z. B. zu sozialen Berufsfeldern, im handwerklichen Bereich (Holz, Metall, Bau …), zu Gesundheitsberufen, verschiedenen Dienstleistungen (Verkauf, Friseur, Kosmetik …), Wirtschaft und Verwaltung, Hotel und Gastronomie sowie IT und Medien.

Im Schuljahr 2017/18 verfügt Düsseldorf über ein Kontingent von 1.351 Plätzen.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Fragen!

Ansprechpartner:

André Odenthal, Kommunale Koordinierung Düsseldorf
0211 – 8994102
andre.odenthal@duesseldorf.de