Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag

Karte nicht verfügbar


Bringen Sie den Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag in Ihre Schule! Ermöglichen Sie den Mädchen in Ihrer Klasse einen Einblick in Berufsfelder, die sie normalerweise nur selten in Betracht ziehen. Am Girls‘Day – Mädchen-Zukunftstag laden Unternehmen und Organisationen Schülerinnen ab Klasse 5 ein, um Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden.

Schulen können Ihr Engagement für den Girls’Day sichtbar zu machen, indem sie sich in den Girls’Day-Radar eintragen. So können interessierte Eltern und andere Schulen Ihren Eintrag aufrufen und direkt mit Ihnen in Kontakt treten. Schülerinnen können sich unter www.girls-day.de/Maedchen informieren. Sie können ein Girls’Day-Angebot auswählen und sich online oder telefonisch dafür anmelden.

Der Girls’Day gilt als zusätzlicher und sinnvoller Baustein innerhalb der Programme und Aktivitäten der Schulen zur Berufsorientierung in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Eine Vor- und Nachbereitung des Zukunftstages erfolgt in der Regel in der Schule. Die Girls’Day-Unterrichtsmaterialien geben Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen Leitfäden und Arbeitsblätter für die Umsetzung des Girls’Day in der Schule an die Hand. Alle Materialien können kostenfrei bestellt werden oder stehen als Download zur Verfügung:  http://www.girls-day.de/Schulen_Eltern/Unterrichtsmaterialien

Parallel zum Girls’Day findet am 26. April 2018 der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag statt. Weitere Informationen finden Sie hier: www.boys-day.de

Weitere Infos unter:

www.girls-day.de
www.boys-day.de
www.neue-wege-fuer-jungs.de
www.kompetenzz.de

Das Projekt Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.