Ab Oktober: Offene Sprechstunden der Rehaberatung im ZBÜ

Die offenen Beratungsstunden richten sich an Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf ab Klasse 9 und deren Eltern. Über Beratungen im Zentrum für Berufsorientierung und Übergänge (ZBÜ) sollen Wege aufgezeigt und Anregungen gegeben werden, wie der Weg in Ausbildung und Arbeit gut gelingen kann. Das Angebot richtet sich aber auch an Lehrkräfte und Fachkräfte in der Berufsorientierung. Inklusiv arbeitende Lehrkräfte können z.B. mit einzelnen Schülerinnen oder Schülern oder sogar in kleinen Gruppen zusammen die Sprechstunde aufsuchen.

Dieses Angebot ist eine Ergänzung zu den Beratungen der Agentur für Arbeit in den Schulen und in der Arbeitsagentur. Es ermöglicht ab jetzt, auf unkomplizierte Art und Weise ohne Terminvereinbarung, in einen Austausch mit Fachkräften der Rehaberatung der Agentur für Arbeit zu treten.

Der erste Termin der offenen Sprechstunde ist der 11. Oktober. Einzelheiten zur Zielgruppe und zu den Terminen können Sie dem Informationsschreiben Reha-Beratung im ZBÜ entnehmen. Alle Termine werden zukünftig auch im Veranstaltungskalender geführt.